wikide.info

William Mansfield, 1. Baron Sandhurst

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Sir William Mansfield, um 1859

William Rose Mansfield, 1. Baron Sandhurst, GCB GCSI PC (Ire) (* 21. Juni 1819 in Ruxley, Kent; † 23. Juni 1876 in London) war ein britischer General und Oberbefehlshaber in Indien und Irland.

Leben

Er war der fünfte von sieben Söhnen des Sir James Mansfield († 1841), Gutsherr von Diggeswell House in Digswell bei Welwyn in Hertfordshire, aus dessen Ehe mit Mary Buchanan Smith, Tochter des US-amerikanischen Generals Samuel Smith.

Er besuchte das Royal Military College Sandhurst und schloss dieses als Jahrgangsbester ab, weshalb er ohne die übliche Zahlung eines Ablösegeldes 1835 als Ensign des 53rd Regiment of Foot in die British Army aufgenommen wurde. Im August 1838 wurde er zum Lieutenant[1] und im Februar 1843 zum Captain[2] befördert. Er war in der Punjab in Indien stationiert und kämpfte von 1845 bis 1846 im Ersten Sikh-Krieg. Als Aide-de-camp des Oberbefehlshaber in Indien General Sir Hugh Gough, 1. Baronet nahm er im Februar 1846 an der Schlacht von Sobraon teil. Im Dezember 1847 wurde er zum Major befördert[3] und während des Zweiten Sikh-Kriegs von 1848 bis 1849 war er Kommandeur des 53rd Regiment of Foot. Im Mai 1851 wurde er zum Lieutenant-Colonel[4] und im Oktober 1854 zum Colonel[5] befördert.

Während des Krimkriegs wurde er im Juni 1855 als militärischer Berater des britischen Botschafter an der Hohen Pforte, Stratford Canning, 1. Viscount Stratford de Redcliffe, nach Konstantinopel entsandt und erhielt dort den lokalen Rang eines Brigadier-General. Er beriet die osmanische Regierung hinsichtlich der Möglichkeiten des Entsatzes der von den Russen belagerten Stadt Kars und begleitete Lord Stratford de Redcliffe auf die Krim. Von 1756 bis 1857 war er Generalkonsul in Warschau.

Anlässlich des Indischen Aufstands von 1857 kehrte er nach Indien zurück und war von 1857 bis 1859 Stabschef des Oberbefehlshaber in Indien Sir Colin Campbell. In Anerkennung seiner Leistungen bei der Verteidigung von Lucknow im November 1587 wurde er im März 1858 als Knight Commander des Order of the Bath geadelt.[6] Im Mai 1858 wurde er zum Major-General befördert.[7] Von 1860 bis 1865 war er Oberbefehlshaber des Heeres der Provinz Bombay, der Bombay Army. Von 1862 bis 1876 war er auch Colonel des 38th Regiment of Foot und 1864 wurde er zum Lieutenant-General befördert. 1865 wurde er zum Oberbefehlshaber der Streitkräfte in Indien ernannt und hatte dieses Amt bis 1870 inne. Im Februar 1866 wurde er als Knight Commander des Order of the Star of India und im Mai 1866 als Knight Grand Commander desselben Ordens ausgezeichnet.[8] 1870 wurde er auch zum Knight Grand Cross des Order of the Bath erhoben.[9]

1870 wurde er zum Oberbefehlshaber der Streitkräfte in Irland und ins irische Privy Council aufgenommen. Am 28. März 1871 wurde er als Baron Sandhurst, of Sandhurst in the County of Berks, zum erblichen Peer des Vereinigten Königreichs erhoben und erhielt dadurch einen Sitz im britischen House of Lords.[10] Am 23. Mai 1872 wurde er zum General befördert.[11] Das Amt des Oberbefehlshabers in Irland hatte er bis 1875 inne.

Er starb 1876 im Alter von 57 Jahren in seinem Haus in London und wurde in der Kirche von Digswell in Hertfordshire begraben.

Ehe und Nachkommen

Am 2. November 1854 heiratete er Margaret Fellowes († 1892), Tochter des Robert Fellowes, Gutsherr von Shottesham Park in Norfolk. Mit ihr hatte er eine Tochter und vier Söhne:

Seine Witwe erlangte nach seinem Tod als Suffragette einige Bekanntheit.

Literatur

Weblinks

Commons: William Mansfield, 1st Baron Sandhurst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. London Gazette. Nr. 19651, HMSO, London, 31. August 1838, S. 1904 (PDF, englisch).
  2. London Gazette. Nr. 20195, HMSO, London, 10. Februar 1843, S. 468 (PDF, englisch).
  3. London Gazette. Nr. 20802, HMSO, London, 3. Dezember 1847, S. 4480 (PDF, englisch).
  4. London Gazette. Nr. 21207, HMSO, London, 9. Mai 1851, S. 1222 (PDF, englisch).
  5. London Gazette. Nr. 21634, HMSO, London, 28. November 1854, S. 3815 (PDF, englisch).
  6. London Gazette. Nr. 22117, HMSO, London, 24. März 1858, S. 1572 (PDF, englisch).
  7. London Gazette. Nr. 22140, HMSO, London, 18. Mai 1858, S. 2454 (PDF, englisch).
  8. London Gazette. Nr. 23073, HMSO, London, 20. Februar 1866, S. 973 (PDF, englisch).
  9. London Gazette. Nr. 23616, HMSO, London, 17. Mai 1870, S. 2585 (PDF, englisch).
  10. London Gazette. Nr. 23718, HMSO, London, 21. März 1871, S. 1492 (PDF, englisch).
  11. London Gazette. Nr. 23910, HMSO, London, 18. Oktober 1872, S. 4941 (PDF, englisch).
VorgängerAmtNachfolger
Sir Hugh RoseOberbefehlshaber der Bombay Army
1860–1865
Sir Robert Napier
Sir Hugh RoseOberbefehlshaber in Indien
1865–1870
Robert Napier, 1. Baron Napier of Magdala
Hugh Rose, 1. Baron StrathnairnOberbefehlshaber in Irland
1870–1875
John Michel
Titel neu geschaffenBaron Sandhurst
1871–1876
William Mansfield
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum