wikide.info

Wikipedia:Redaktion Medizin

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Abkürzung: WP:RM
< Nachschlagen < Themenportale < Medizin < Redaktion Medizin
RM Held.svg



RM004.jpgHippokrates - berühmtester Arzt des AltertumsGalenos von Pergamon - griechischer Arzt und AnatomParacelsus - Schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und PhilosophDorothea Erxleben - erste deutsche promovierte ÄrztinTheodor Billroth - deutsch-österreichischer Chirurg; Begründer der modernen Bauchchirurgie und Pionier der KehlkopfchirurgieRobert Koch - Mediziner und Mikrobiologe;  Nobelpreis für die Entdeckung und Therapie der TuberkuloseKarl Landsteiner – österreichischer Pathologe und Serologe; Nobelpreis für die Entdeckung der BlutgruppenAlexander Fleming - schottischer Bakteriologe; Nobelpreis für die Entdeckung des PenicillinsJames Watson – US-amerikanischer Biochemiker; Nobelpreis für die Entdeckung der DNS-Struktur (Doppelhelix)Der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci (ca. 1490): Darstellung der KörperproportionenImpfung gegen Kinderlähmung
Über dieses Bild

Willkommen in der Redaktion Medizin!

Die Aufgabe der Redaktion Medizin ist es, den Bereich „Medizin“ und dessen Portale inhaltlich und strukturell zu pflegen, auszubauen und zu verbessern. Die Mitwirkenden kümmern sich unter anderem um die Qualitätssicherung medizinischer Artikel, Artikel im Review und Artikel, die für eine Prämierung kandidieren. Diese Seite dient zum einen der Kommunikation untereinander, eine Art Besprechungs- und Arbeitszimmer also. Sie ist aber auch Anlaufstelle für alle Interessierten und Ratsuchenden, die Fragen, Anregungen oder Kritik zum Thema „Medizin“ loswerden möchten. Die Unterseite Mitarbeit bietet einen Schnelleinstieg in die Redaktionsarbeit.

Gtk-go-down.svg zum Diskussionsverzeichnis



Schreibtisch
QSM3.png
To-Do-Listen
Data-transfer.svg
Formalia und Recherche

Documents-2.0.svg
Format- und Kopiervorlagen
Alumni-group.svg
Kontakte und Hilfreiches


Artikel, Listen und Portale die für eine Auszeichnung „Lesenswert“, „Exzellent“ oder „Informativ“ kandidieren
Kandidaturen

Hier werden Artikel gelistet, die für eine Auszeichnung als
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel, Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel oder
Qsicon informativ.png Informative Listen und Portale kandidieren.

derzeit keine Artikel

Beiträge im Review
Beiträge im Review
  • derzeit keine Artikel im Review
Zum Löschen vorgeschlagene Artikel
Löschkandidaten


Gnome-mime-text-x-readme.png
Problematische Artikel und Diskussionen
Fehlende Artikel
Artikelwünsche / Fehlende Artikel

Artikel, die noch darauf warten geschrieben zu werden.

Humanmedizin (dort eintragen)

Akutmedizin - Anthropologische Medizin - Arsenikose (en) - ATCV-1 web web - Ausrottung von Infektionskrankheiten (en) - Autotherapie (wikt) (wikt, pl) - Basisgesundheitsversorgung (en) - Board Certification (en) - Patrice Bourdelais fr - Bionische Rekonstruktion, auch im Bezug auf bionische Hand, bionischer Fuß und bionische Prothese - Chronic traumatic encephalopathy (en) - Certificate of good standing (Medizin) - Dolorimeter (en) - Endophänotyp - Endotheliitis (en) - Erfahrungsmedizinisches Register - Familienorientierte Rehabilitation - FestpreisverordnungFremdkörper im Urogenitaltrakt web - Gesundheitsbewusstsein - Identitätsstörung - Haplogruppe T (mtDNA) - Hämotherapie - Heilklima - Hirnkonservierung - Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation - Hygieneartikel - Intensivtagebuch - Kinnergänzung (en) - Klinikverbund - Körperkondition - Krankheitsbewusstsein - Medizin für die Armen (web) - Liste therapeutischer Verfahren - Liste therapeutischer Verfahren in der Zahnmedizin - Liste therapeutischer Verfahren in der Inneren Medizin - Liste chirurgischer Verfahren - Liste diagnostischer Verfahren in der Medizin - Liste medizinischer Symptome - Mechano Growth Factor (MGF) (en) - Mental Health Act (en) - Modellprojekt AGnES - Molarer Gasaustausch - Perforation (Medizin) - Phosphornekrose - Physiologische Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (PICSI) - Polyestradiolphosphat (Estradurin) (en) - Psychiatrieerfahrene - Quantenmedizin - Resignations Syndrom - Russell A. Barkley - Reizfilterschwäche web - Schluckneurose - Services Institute of Medical Sciences (en) - Stirnhautstraffung (en) - Suchtperson (en) - Thermografische Diagnostik in der Medizin/Medizinische Thermografie - Toxische Enzephalopathie (en) - Verlassenheitsneurose

Biografien: Ulrich Abel (Naturwissenschaftler) - Wolfgang Auffermann - Michael Aßmann - József Baló - Andreas von Carystus (it) (ru) - Wolfram Dempke - Lealdes McKendree Eaton - Luigi Ferrarese (en) - Francis Fontan - James Forrester (en) - Wolfgang Gstöttner - Georg Günther (Mediziner) gnd - Nancy Kanwisher (en) web - Angela Kotter - Edward Howard Lambert (fr) - Wülfing Luer - Jane A. Plant web - Wolfgang Precht - Edward Douglas Rooke - Alfred Le Roy de Méricourt (fr) - Stefan Schönberg - Daniel J. Siegel - Charles E. Stuart (Zahnmediziner) - Andrzej Szczeklik (en) - Gustave-Joseph Alphonse Witkowski - Bessa Vugo (en) (fr) … mehr

Zahnmedizin (dort eintragen)
American Academy of Periodontology - American Journal of Roentgenology - Baltimore College of Dental Surgery - British Dental Association - Carbonat-Fluorapatit - Carbonat-Hydroxylapatit - International Congress of Radiology - Kephalometrie - Lingual (Phonetik) - Mikromotor - Mundatmung - Saugen - Stützstiftregistrierung - Terminservice- und Versorgungsgesetz - Tetrapodomorpha - Treponema denticola - Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen - Zahnärztekammer Brandenburg

Biografien: Claudius Ash - Francis H. Balkwill - Harry V. Churchill - Giuseppangelo Fonzi - Horace Henry Hayden - Hisatugu Numata - Arne Lauritzen - Julius Parreidt - Ulf Posselt - Clark S. Putnam - Charles E. Stuart (Zahnmediziner) - Amédée-Jules-Louis François dit Talma - … mehr

Veterinärmedizin (dort eintragen)
Adenophorea - Ascarididae - Conoidasida - Eimeriidae - Enoplia - Fleischkontrolleur - Haemospororida (en) - Liste von Tierkrankheiten - Monocercomoniasis - Pflasterzahn - Tierärztliche Hochschule Berlin - Tympanie …mehr

Die neuesten Artikel der Medizin
Neueste Artikel

Neueste Artikel der letzten 14 Tage.

aktuelle Projekte
Projekte
The Cure Award Wiki Project Med

Redaktion Medizin: AktuellesMedical Article Trophy (MAT)


Wiktionary: Verzeichnis:Medizin – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Yellowpin.svg
Pinwand
Termine bearbeiten (nicht mehr als 10)
jeden Montag Chat (ab ca. 21 Uhr)
Redaktionstreffen: 10. Redaktionstreffen 2020
(Orts- und Terminfindung)


Gekaufte Artikel? Nein Danke.jpg
Namaste india.png Lieber Namaste als Händeschütteln!

Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv. Das aktuelle Archiv befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv/2021/01.
Aktuelle Themen und Diskussionen

(Unterschreibe bitte mit -- ~~~~)

Förderung auch in Krisenzeiten

Ihr seid damit beschäftigt, auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie, die Artikel der Wikipedia zu verbessern oder neue Artikel zu schreiben, doch euch fehlt es an entsprechender Fachliteratur? Ihr wollt nun endlich mal die Bilder der vergangenen Fototour bearbeiten und hochladen, aber es fehlt eine passende professionelle Software dafür?

Wikimedia Deutschland, Wikimedia Österreich und Wikimedia CH unterstützen euch auch in dieser für alle sehr besonderen Zeit mit dem Förderangebot sehr gern. Wir können und möchten euch weiterhin den Zugang zu Fachliteratur, Software-Stipendien, Gebührenerstattungen für Behördenanfragen sowie E-Mail-Adressen anbieten.

Alle wichtigen Informationen findet ihr auf den verlinkten Seiten. Solltet ihr Fragen, Bedarf und Interesse haben, meldet euch gern bei uns mit einer Email an communityatwikimedia.de (Wikimedia Deutschland), vereinatwikimedia.at (Wikimedia Österreich) bzw. infoatwikimedia.ch (Wikimedia CH), je nach eurem Wohnsitz. Vielen Dank für euer unermüdliches Engagement! -- Raimund (WMAT), Lantus (WMCH) und Sandro Halank (WMDE) 15:21, 2. Apr. 2020 (CEST)

AIS – Maschinenlesbare Fassung der G-BA-Beschlüsse zur frühen Nutzenbewertung

Dank Home Office bin ich in den letzten Wochen endlich wieder dazu gekommen, in einige Wirkstoffartikel Abschnitte zur frühen Nutzenbewertung einzufügen. (Dank an aka fürs geduldige Korrigieren meines wiederholten Datumsformatfehlers!) Aber das ist ein umfangreiche Daueraufgabe, die Konzentration erfordert - v. a. bei Wirkstoffen, die seit 2012 zahlreiche Bewertungen durchlaufen haben, mit z. T. bereits aufgehobenen Beschlüssen, mehreren Indikationserweiterungen usw. Heute habe ich mir die XML-Testdatei des G-BA mit seinen Beschlüssen zur frühen Nutzenbewertung für die Arztinformationssysteme angesehen. Vermutlich lassen sich die Abschnitte zur frühen Nutzenbewertung mithilfe dieser Dateien zumindest halbautomatisch generieren und pflegen, etwa über den Zwischenschritt einer Tabelle mit den Einträgen URL value, NAME_WS_BEW, AWG_BESCHLUSS, NAME_ZVT_BEST, ZN_A und ZN_W. Wäre das was für WikiData? Wen könnte ich da ansprechen? Danke für eure Einschätzungen! -- Andrea als IQWiG (Diskussion) 22:19, 8. Apr. 2020 (CEST)

Könnt ihr diese Videos gebrauchen?

Liebe Redaktion Medizin,
im Rahmen unseres Projekts Wiki Loves Broadcast wurden vom ZDF Videos unter freie Lizenzen gestellt. Theoretisch (und praktisch eigentlich auch) stehen sie hier zur Verfügung:

Siehe Artikel „Neuer ZDF-Content unter Creative Commons" im Kurier.
Uns vom Projektteam würde zur Evaluierung interessieren, ob ihr diese Dateien verwenden könnt? Bei Insulin z.B. würde das ja vielleicht passen? Oder falls nicht, was eure Kritikpunkte sind. Herzlichen Gruß, --Kaethe17 (Diskussion) 16:53, 16. Jun. 2020 (CEST)

Bendamustin

Hier scheint mir ein fachmännischer Blick geboten. Artikel wurde von einem Neuautoren mit persönlicher Betroffenheit massiv gekürzt. Ich kann den Sachverhalt nicht beurteilen. –Maasikaru (Diskussion) 08:42, 2. Aug. 2020 (CEST)

Siehe dazu Spezial:Beiträge/Succinum. --Leyo 16:32, 11. Aug. 2020 (CEST)
Der Artikel ist nun zwar kritischer formuliert, jedoch sachlich leider Aussagen enthaltend, die a) auch die dort neu verlinkte Juni 2020-S3-Leitlinie gerade NICHT hergibt sowie b) teilweise stark veraltet sind, da z.B. Fludarabine-basierte Therapien inzwischen aufgrund ihrer hohen Toxizität nicht mehr für die Initialtherapie von follikulären Lymphomen der Stadien II bis IV empfohlen werden(erneut sowohl in der Leitlinie als auch in jedem neueren Fachbuch), hier ist ein Absatz aus der (schon etwas angestaubten) Fachinformation offenbar nicht richtig kontextualisiert worden. Aus meiner Sicht stellt sich die Sachlage zur Erstlinientherapie beim follikulären Lymphom Stadien II bis IV derzeit so da: Bendamustin+Rituximab(BR, off-label, da sich die Kombination erst NACH Zulassung durch den Hersteller als in der Wirkung R-CHOP überlegen erwiesen hat), wenn höheres UAW-Risiko v.a. bei Alter Ü70 entweder BR mit Dosisanpassung, Zyklenreduktion + spezifische Infektionsprophylaxe oder Verwendung R-CHOP. tl;dr Bendamustin ist in der aktuellen S3-Leitlinie zum FL neben (R-)CHOP explizit das empfohlene Erstlinienschema, die Entscheidung zwischen beiden kann nur patientenindividuell erfolgen und eben gerade nicht wie in der im Artikel dargestellten Radikalität. Zitat aus im Artikel intensiv bemühter Leitlinie „In der Primärtherapie behandlungspflichtiger Patienten mit follikulären Lymphomen ohne Kontraindikationen sollten Bendamustin oder CHOP in Kombination mit einem anti-CD20-Antikörper eingesetzt werden.“ Sofern das höhere Infektionsrisiko präventiv kontrolliert wird, kann die höhere Wirksamkeit von Bendamustin diese Therapie in der Gesamtschau für den Patienten nach wie vor sinnvoller machen. ——CuriousCerebrum (Diskussion) 13:47, 10. Okt. 2020 (CEST)

ICD-10 / ICD-11

Die Liste von Seiten mit fehlender Infobox-ICD - welche wohl im 2008 erstellt wurde - ist fertig abgearbeitet. Nun stellt sich die Frage ob eine neue Liste erstellt werden sollte (wer würde dies machen?) und ob dies kurz vor Einführung des ICD-11 (1. Januar 2022) sinnvoll ist. Gerne helfe ich mit bei einem Projekt "ICD-11". --Webameise (Diskussion) 09:06, 31. Okt. 2020 (CET)

Ich habe die Pulmonalklappeninsuffizienz in die Liste eingetragen. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 13:51, 31. Okt. 2020 (CET)
Eine kleine Hilfe bzgl. Infobox ICD. Auf die schnelle sehe ich, dass es die eine oder andere Infobox mit einem Wert im Parameter Bezeichnung, aber nicht Code gibt. LG --Phzh (Diskussion) 14:00, 31. Okt. 2020 (CET)
Infobox ist eingefügt, ebenfalls habe ich die Box's bei Insuffizienz der Aorten- und Trikuspidalklappen erweitert.
An Phzh: ist es möglich eine Liste fehlerhafter Infobox's ICD zu erzeugen? und - könntest Du so etwas? LG--Webameise (Diskussion) 09:00, 1. Nov. 2020 (CET)
Inwiefern fehlerhaft? LG --Phzh (Diskussion) 22:03, 3. Nov. 2020 (CET)
Du schreibst am 31.Oktober "Auf die schnelle sehe ich, dass es die eine oder andere Infobox mit einem Wert im Parameter Bezeichnung, aber nicht Code gibt" - dies habe ich als Hinweis auf unvollständige (=fehlerhafte) Infobox interpretiert. LG--Webameise (Diskussion) 07:53, 4. Nov. 2020 (CET)
Ja, ich sah, dass z. B. 1248 Artikel eine 02-Bezeichnung haben, aber nur 1244 Artikel einen 02-Code. Folglich sind 4 Artikel mit einer Bezeichnung, aber keinem Code versehen. Ich kann dies leider nicht auf die Schnelle auswerten, aber ev. kann hier @Wurgl: helfen. LG --Phzh (Diskussion) 10:39, 11. Nov. 2020 (CET)
So klappt es: Suche (durch Pipe-Zeichen getrennt kann man mehrere Parameter angeben) und dann ganz unten im CVS-Format saugen, mit Open-Office, Libre-Office oder Excel öffnen und du hast in einer Spalte die Bezeichnung und in einer anderen den Code. Mit Ctrl + Pfeil-runter kann man dann die jeweils leeren Parameter suchen. Ich könnte jetzt die 4 Fehlenden aufführen, z.B: Alves-Syndrom, es sind aber mehr. Bei Aphthe ist ein Code, aber keine Bezeichnung. --Wurgl (Diskussion) 11:03, 11. Nov. 2020 (CET)

Aktionswoche Wikipedia 2021 | Mitwirkende gesucht

Hallo liebe Redaktion Medizin,

wir beginnen gerade mit den Planungen für eine virtuelle Aktionswoche Wikipedia für das Frühjahr 2021. Mit der Aktionswoche wollen wir in einer Mischung aus Live-Veranstaltungen und digitalen Lernangeboten Interessierte zum Mitmachen in der Wikipedia motivieren. Wir stellen uns vor, während der Woche verschiedene Themen zu erklären. Eines dieser Themen könnte beispielsweise Wikipedia und Corona sein. Wir suchen Communitymitglieder, die uns zu der Idee Feedback geben und die Lust haben, sich an der Gestaltung der Aktionswoche zu beteiligen. Denkbar ist zum Beispiel die Teilnahme an Frage-Antwort-Runden, um die eigene Arbeit zu erklären oder das Mitmachen bei einem Video, das vorab aufgezeichnet wird. Falls ihr das interessant findet, schaut doch mal auf der Projektseite vorbei und hinterlasst dort euer Feedback. Wir freuen uns über Rückmeldungen! Viele Grüße, --Christine Domgörgen (WMDE) (Diskussion) 15:40, 2. Nov. 2020 (CET)

Neutralität wiss. Werk Bhakdi

Es geht nicht um den Corona Krempel sondern um den Abschnitt seines wissenschaftlichen Wirkens. Könnte vielleicht mal jemand aus dem Gebiet da drauf schauen, und die in der Disk hierzu aufgeworfene Fragestellung zur Neutralität (die ich nicht so ganz nachvollziehen kann) aufklären. Sieht mir mehr nach Kampagne aus. Herzlichen Dank und Grüße --Chz (Diskussion) 13:50, 5. Nov. 2020 (CET)

Offene Schnittstelle des Nationalen Gesundeheitsportals

Seit dieser Woche werden beim Googeln nach (zunächst) 160 häufigen Erkrankungen und Gesundheitsthemen sogenannte Knowledge Panels prominent auf der ersten Ergebnisseite eingeblendet, die auf eine Kooperation zwischen Google Deutschland und dem BMG zurückgehen. Angezeigt werden Inhalte des nationalen Gesundheitsportals, die wiederum zu einem großen Teil vom IQWiG, DKFZ und RKI stammen. In der Pressekonferenz heißt es bei Min. 19:11, die Schnittstelle des Nationalen Gesundheitsprotals sei offen und stehe auch anderen Partnern zur Verfügung, die die Verbreitung evidenzbasierter Gesundheitsinformationen fördern wollen. Wie schon bei den maschinenlesbaren Informationen zu Nutzenbewertungen, die der G-BA primär fürs AIS, aber auch für andere Nutzungen zur Verfügung stellt, frage ich mich: Wäre das nicht auch was für Wikidata oder Wikipedia? Leider gibt es auf der Website des Nationalen Gesundheitsportals nur knappe und allgemeine Ausführungen zur Veröffentlichung durch Dritte. Sollen wir mal anfragen beim BMG? In welcher Form Inhalte aus dem Portal in Wikipedia-Artikeln genutzt/präsentiert werden könnten, wäre noch zu überlegen. Interessant fände ich auch, in welchem Maß die sehr ausführlichen Knowledge Panels (die vielen Nutzen schon ausreichen dürften) die Zugriffszahlen auf Wikipedia-Artikel zu denselben Themen verringern. Das könnten wir mal beobachten. --Andrea Kamphuis (Diskussion) 22:33, 12. Nov. 2020 (CET)

Zugriffszahlen sind ein gutes Stichwort, Migräne scheint von Samstagen zuverlässig günstig beeinflusst zu werden, Sonntage sind schon weniger förderlich. Medizinisch nicht völlig überraschend, aber visuell schon beeindruckend, ob mit aktivierter Darstellung ab 0 oder nicht. [1] --CuriousCerebrum (Diskussion) 17:24, 13. Nov. 2020 (CET)
Wenn man noch "Kater (Alkoholintoxikation)" hinzunimmt, ergibt sich eine hübsche Choreografie. --Andrea Kamphuis (Diskussion) 15:43, 15. Nov. 2020 (CET)

Meldepflicht Sachsen

Nach dem Recht Sachsens bestehen mehr Meldepflichten als nach dem deutschen Bundesrecht oder dem Landesrecht aller anderen Bundesländer. Die Meldepflichten wenden sich größtenteils an die Ärzte und nicht (nur) an die Labore. Die entsprechenden Einträge wurden wieder rückgängig gemacht. Z. B. bei Fleckfieber Sinnvoll?--Pistazienfresser (Diskussion) 11:13, 17. Nov. 2020 (CET)

Hierzu haben wir einen Abschnitt. Wenn es zu dem Thema relevante publizierte Kommentare gibt, darfst du sie gerne - in gebotener Kürze - dort ergänzen. Wir als RM-Mitarbeiter haben nicht die Aufgabe, solche Erscheinungen von uns aus zu kommentieren (WP:KTF). --Saidmann (Diskussion) 13:36, 17. Nov. 2020 (CET)
Was ist dann mit anderen Meldepflichten, die 'nur' in bestimmten deutschen Bundesländern bestehen, wie beispielsweise bei Borreliose#Meldepflicht? Betriff hier schätzungsweise mehr Menschen als Meldepflichten nur in Österreich oder der Schweiz.--Pistazienfresser (Diskussion) 15:06, 17. Nov. 2020 (CET)
Borreliose ist - anders als Fleckfieber oder Lepra - auf Bundesebene nicht meldepflichtig. Da ist eine Erwähnung auf Landesebene schon sinnvoll. Wenn eine Infektion aber bereits auf Bundesebene von den Diagnostiklaboren gemeldet werden muss, ist eine zusätzliche Meldung durch die behandelnden Ärzte auf Landesebene IMHO keine erwähnenswerte "Verschärfung". --Zinnmann d 15:59, 17. Nov. 2020 (CET)
Würdet ihr dann auch alle Erkrankungen bei der Kategorie:Meldepflichtige Krankheit einordnen, auch wenn eigentlich nur der Erregernachweis meldepflichtig ist? (Neben der Einordnung des Erregers unter Kategorie:Meldepflichtiger Erreger?)--Pistazienfresser (Diskussion) 19:48, 17. Nov. 2020 (CET)
Wenn nur der Erreger meldepflichtig ist, gehört es imho nicht in die Kategorie:Meldepflichtige Krankheit --Uwe G. ¿⇔? RM 08:29, 18. Dez. 2020 (CET)

IQM-Studie

Gestern bin ich über folgende Studie/Auswertung des IQM [[2]] "gestolpert". Darin finden sich Daten, die zu einer sachlichen Beurteilung des Pandemieverlaufs (besonders im ersten Hj. 2020) von höchster Wichtigkeit sind. Was mich wundert, ist die Tatsache, dass die Studie kaum medial oder seitens der Politik aufgegriffen wird. Ledliglich die Coronaleugnerszene stürzt sich darauf und "wertet" diese - allerdings teilweise mit abstrusen Verkürzungen und Schlußfolgerungen- aus. Was meint Ihr dazu?--Raphael65 (Diskussion) 09:13, 24. Nov. 2020 (CET)

Je länger ich mich in diese Analyse vertiefe, wenn ich den Blog von Francesco de Meo vom IQM und die Reaktion im Ärzteblatt darauf lese, desto ratloser bin ich. Und bitte echt und ehrlich um Eure Wertungen. Hier geht es ja wirklich nicht um krude Phantasien von Covidioten, Querdenkern oder Verschwörungstheoretikern. Warum man aber diese Auswertungen nicht aufgreift, kein Echtzeitmonitoring mit Vergleichen zu den Vorjahren installiert, ist mir schleierhaft. Oder sind es Zahlen, die einfach nicht zum Medienhype oder zum derzeitigen politischen Aktionismus passen? Was wäre, wenn eine Auswertung des zweiten Halbjahrs mit der zweiten Welle das gleiche Bild ergäbe? Ich bin da als Nicht-Coronaleugner und jemand der das derzeitige Spiel als verantwortungsbewusster Mensch (noch) brav mitspielt hin- und hergerissen. Und habe zumindest den Anfangsverdacht, dass man sich hier seitens Medien und Politik gezielt taub bzw. uninteressiert stellt. Bitte wenigstens nur ein Feedback aus der Redaktion Medizin auf meine Anfrage. Wäre mir völlig egal, ob es "Raphael65, Du liegst mit Deinen Zweifeln voll daneben" oder "interessantes Ding, über das man reden sollte" heißen würde. Aber nochmals : Bitte sagt mal - vor allem seitens derer, die ggf. professionell mehr Durchblick als ich haben- irgend etwas!--Raphael65 (Diskussion) 08:38, 27. Nov. 2020 (CET)
Auch von mir etwas (hoffentlich nicht „abstrus“) verkürzt gesagt: eine Auswertung von Abrechnungsdaten (dazu ohne Angabe von möglichen Interessenkonflikten) hat nur sehr begrenzte Aussagekraft bezüglich Epidemiologie. Kernsatz der aktuellen Stellungnahme: „Die Analysen dienen ausschließlich der transparenten Aufbereitung und Unterstützung unserer Mitgliedskrankenhäuser während der Pandemie.“ Dort werden sie entsprechend rezipiert. Gruß, --Sti (Diskussion) 11:27, 27. Nov. 2020 (CET)
Ich sehe hier kein Motiv für die Fälschung von Abrechnungsdaten. Raphael65 hat völlig recht. Diese Ergebnisse passen nicht ins Bild der Panikindustrie der Medien. Und Politiker sind nicht in der Lage, sich nach etwas anderem zu richten. Ich verfolge die Berichterstattung über dieses Thema - sowohl in D als auch in S - seit Monaten mit ungläubigem Staunen und großer Erheiterung. Hier in der RM sollten wir die Finger davon lassen. Raphael65 empfehle ich, am Ball zu bleiben und zu sehen, wie es weitergeht. Grüße. --Saidmann (Diskussion) 13:27, 27. Nov. 2020 (CET)
Von Fälschung hatte ich nichts gelesen, eher von Unsicherheiten. Gruß, --Sti (Diskussion) 15:12, 28. Nov. 2020 (CET)
Wo ist die Sensation in den Daten? --Drahreg01 (Diskussion) 14:22, 28. Nov. 2020 (CET)
Sensationen gab's nicht. Selektiv zitiert wurde z.B.: • „Die Zahl der Intensiv- und der Beatmungsfälle war geringer als 2019“. Und: • Auffallend ist, dass die Zahl der durch Tests nachgewiesenen COVID-19-Erkrankungen um ein Vielfaches niedriger war als die Fälle mit COVID-19-Verdacht. Gruß, --Sti (Diskussion) 15:12, 28. Nov. 2020 (CET)

Also liebe Leute .... wenn das hier kein Hammer ist, was ist dann einer?

"Um diese Beobachtung einordnen zu können, analysierten wir aus den Jahren 2019 und 2020 alle Fälle, bei denen eine schwere infektiöse Atemwegserkrankung (SARI) vorlag (Abb. 3).
Überraschenderweise war die SARI-Fallzahl im ersten Halbjahr 2019 mit 221.841 Fällen höher als 2020 mit insgesamt 187.174 Fällen, obwohl darin auch die COVID bedingten SARI-Fälle mit eingeschlossen wurden."

Und das ist nicht das Einzige, was als "überraschend" bezeichnet wurde. --Saidmann (Diskussion) 16:54, 28. Nov. 2020 (CET)

1. Wir brauchen einen Artikel SARI.
2. Wenn vorbeugende Maßnahmen gegen die Ansteckung mit einem Erreger, der über die Atemwege übertragen wird, mit nie da gewesener Konsequenz ergriffen wurden, wundert es mich nicht, dass die Gesamtzahl der schweren Erkrankungen und Todesfälle durch alle Erreger, die über die Atemwege übertragen werden, sinkt. Der Effekt war doch sogar erwartet worden, oder?
--Drahreg01 (Diskussion) 17:22, 28. Nov. 2020 (CET)
War es nicht so, dass am Anfang der AIDS-Pandemie (durch weniger Sexualkontakte und vermehrten Gebrauch von Kondomen) die übrigen STD abnahmen? --Drahreg01 (Diskussion) 17:41, 28. Nov. 2020 (CET)
Interessant zu wissen wäre auch, warum es im August eine Übersterblichkeit gab, die nicht im Zusammenhang mit den COVID-19-Toten lag, so wie im April. --grim (Diskussion) 17:34, 28. Nov. 2020 (CET)
Übersterblichkeit im August? Hitzewelle (DWD, BZ). #KlimakatastropheIstJetzt. --Drahreg01 (Diskussion) 17:41, 28. Nov. 2020 (CET)
(BK) Gut vorstellbar.[3] Referenzbereich sind aber die vier Vorjahre. Und die Augustmonate 18/19 waren auch rekordwarm. 16/17 hingegen nicht. Ob das für den Effekt reicht? --grim (Diskussion) 18:01, 28. Nov. 2020 (CET)
Zur „Übersterblichkeit“ finde ich diese differenzierte Darstellung informativ: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Podcast/podcast-sterbefaelle.html Gruß, --Sti (Diskussion) 18:49, 28. Nov. 2020 (CET)

Zurück zu SARI - der schlagartige Rückgang diverser Atemwegserkrankungen war schon im April dokumentiert worden, siehe EpidBull: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/16_20.pdf?__blob=publicationFile Damit sicher auch weniger Influenza-bedingte SARI-Fälle. Geht im Herbst ähnlich weiter, laut letztem RKI-Influenza-Wochenbericht in der WHO-Region Europa ein "Rückgang von 97 %" - das ist für mich ein Hammer. Die Maßnahmen wirken also, nur ist Sars-CoV-2 nicht so leicht kontrollierbar wie Influenza.--80.187.110.14 20:07, 28. Nov. 2020 (CET)

Ich sage erst mal an dieser Stelle Danke, dass für mich hilfreiche Reaktionen auf meine Anfrage kamen. Inzwischen habe ich mich mich ein wenig weiter in die Materie vertieft und mit großem Interesse auch das angenehm unaufgeregte und sachliche Blog Von Francesco de Meo gelesen. Die durch das IQM erhobenen Zahlen (immer vorausgesetzt, sie sind nicht irgendwie gefaked) haben einen großen Vorteil: Es sind nackte, greifbare Fakten. Keine Hochrechnungen, Mutmaßungen oder in irgend eine Richtung "gewichtete" Schlussfolgerungen. Ich halte sie für wichtiger als irgendwelche Inzidenzwerte, die letztendlich ab einer gewissen Qualität nur eine Überforderung der immer noch mit Zettelwirtschaften oder uneinheitlicher -wenn überhaupt- Digitalisierung ausgerüsteter Gesundheitsämter manifestieren. Die Zahlen stehen klar im Widerspruch zum Sinn der Maßnhamen und zum Alarmismus, der in der ersten Welle verbreitet wurde. Der erste Lockdown war - zumindest bezogen auf das Hauptargument, das Gesundheitssystem könnte überfordert werden - nicht angebracht. Man wusste es damals nicht besser, aber scheinbar kann man es im Nachgang schwer zugeben. Was spricht gegen ein Echtzeitmonitoring dessen, was IQM erhebt? Nicht erwünscht, weil Ergebnisse herauskommen, die den einen oder anderen Alarmisten dumm dastehen lassen könnten? Bevor jetzt jemand aufgebracht auf meinen Beitrag reagieren will: Bitte erstmal die entsprechenden Zahlen/Fakten aufrufen. ("Sari-Sinkflug vor, während und nach dem ersten Lockdown). Ich will mal so zusammenfassen: Wenn die Zahlen stimmen, zeitlich eingeordnet und quantitativ, bedarf es weder eines mathematischen noch eines medizinischen Studiums, um stutzig zu werden.
Und nochmal die Frage: Warum installiert man hier nicht umgehend eine Echtzeit-Surveillance, mit der man weitaus flexibler und richtig "am Virus und seinen Auswirkungen/Folgen dran" reagieren könnte. So als "flexible response", die unter Umständen ganze Wirtschaftzweige, die durch die derzeitigen Maßnahen vor der Vernichtung stehen, retten könnte.--Raphael65 (Diskussion) 00:00, 1. Dez. 2020 (CET)
COVID-19: Surveillance und Studien am RKI. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Projekte_RKI/Projekte.html Gruß, --Sti (Diskussion) 10:27, 1. Dez. 2020 (CET)
Raphael65, du machst den Fehler, mit deinem Ex-post-]Wissen Entscheidungen beurteilen zu wollen, die Ex ante in einer Phase einer exponentiellen Entwicklung getroffen wurden. Und: There is no glory in prevention. --Drahreg01 (Diskussion) 13:15, 1. Dez. 2020 (CET)
Ich fürchte ihr habt Raphael65 wieder missverstanden. Die Frage nach der Echtzeit-Surveillance ist durchaus berechtigt. Eine solche gibt es ja z.B. bei der Auslastung der Intensiv-Plätze durch COVID-19-Patienten. Es könnte also auch eine zur Belegung von Betten durch SARI-Patienten geben, damit nicht weiter unnötigerweise Kapazitäten freigehalten werden, die dann der übrigen Versorgung fehlen. --Saidmann (Diskussion) 19:12, 1. Dez. 2020 (CET)
Danke, @Saidmann, genau so meinte ich es. Mir geht es auch gar nicht darum, den ersten Lockdown zu analysieren, der ist ohnehin rum und war vom damaligen Wissensstand/des Entscheidungsspielraums kaum vermeidbar. Ich halte es allerdings aktuell für wichtig, solche Erhebungen ernst zu nehmen und diese als Echtzeit-Monitoring zu installieren, um noch flexibler über Einschränkungen des täglichen Lebens entscheiden zu können. @Sti: Ich habe mir mal die verschiedenen Surveillance-Projekte des RKI angeschaut. Sie haben -vorausgesetzt ich habe nichts übersehen- einen Nachteil: Es sind Sentinelstudien, Hochrechnungen und Pilotprojekte mit ausgewählten Kliniken. Sicher hilfreich, aber lange nicht so belastbar wie die absoluten flächendeckende Zahlen des IQM.--Raphael65 (Diskussion) 19:38, 1. Dez. 2020 (CET)
Auch die „absoluten flächendeckende Zahlen des IQM“ beziehen sich nur auf 272 IQM Kliniken, die ihre Abrechnungsdaten bis Ende Oktober 2020 geliefert haben. Gruß, --Sti (Diskussion) 10:02, 4. Dez. 2020 (CET)

Ich empfehle mal einen Blick auf die Grafik in diesem PDF des RKI, Seite 10 oben. Da wird klar, dass es Anfang 2020 in den Wochen vor Corona eine deutliche Untersterblichkeit gegenüber 2016-2019 gab. Die Abweichungen der Gesamtsterblichkeit vom mehrjährigen Mittel jeweils Anfang des Jahres sind womöglich überwiegend durch Atemwegserkrankungen bedingt. --Drahreg01 (Diskussion) 17:59, 4. Dez. 2020 (CET)

Das ist möglich. Interessant ist hier aber auch, das die Untersterblichkeit Anfang 2020 nicht durch die neuen besonderen Anti-Corona-Hygienemaßnahmen verursacht sein kann. Die gab es damals nämlich noch nicht. Vielleicht korreliert der Teil der Kurve mit den Grippefällen, die von Jahr zu Jahr stark schwanken. --Saidmann (Diskussion) 19:17, 4. Dez. 2020 (CET)
Das ist der Punkt, auf den ich hinaus wollte. --Drahreg01 (Diskussion) 19:33, 4. Dez. 2020 (CET)

Präexpositionsprophylaxe

Ich war mal mutig und habe den Artikel zur PrEP grundlegend überarbeitet. Kann man jemad drüber schauen ob euch das so passt? --Keepitssafe (Diskussion) 14:10, 6. Dez. 2020 (CET)

Antiretrovirale Therapie

Auch hier war ich mal mutig, der Artikel war echt in die Jahre gekommen. Zwar ist die BC0-Vorlesung ein paar Jahre her aber ich hoffe ich habe alles sinnvoll belegt. --Keepitssafe (Diskussion) 16:07, 8. Dez. 2020 (CET)

Moin Benutzer:Keepitssafe, ich hab das mal überflogen:
  • Es wurde über weite Teile ohne die Angabe von Einzelnachweisen gearbeitet. Nicht-triviale Aussagen (und das sind bei medizinischen Themen beinahe alle Sätze, mindestens aber jeder Absatz) müssen zwingend mit Einzelnachweisen belegt werden. Es fällt mir schwer, den neu gestalteten Artikel Korrektur zu lesen, wenn ich nicht weiß, welche Quellen der Benutzer für die Aussagen hernimmt. Es gibt mit der Leitlinie zur ATV ein Grundmuster und eine Struktur, die wünschenswerterweise in diesen Artikel übernommen werden sollte.
  • Einige Dinge, die in der Einleitung stehen, kommen nicht im Fließtext vor und/oder sind nicht belegt. „Schutz durch Behandlung“ hätte ich z. B. gerne mit Sekundärliteratur belegt.
  • Der Absatz „Indikation“ beinhaltet ein paar geschichtliche Aspekte, aber nichts Übersichtliches zur medizinischen Indikation einer ART.
  • Das Bild ist ok. Könnte man besser machen. Es fehlt z. B. die Bezeichnung „T-Helferzelle“. CXCR4 und CCR5 sind keine Corezeptoren sondern G-Protein-gekoppelte Chemokinrezeptoren an die das Virus wahrscheinlich zuerst andockt.
  • Ein Literaturabschnitt mit aktueller Sekundärliteratur wäre wünschenswert.
Großes ABER trotzdem @Keepitssafe: Danke, dass Du bereit warst Arbeit in einen veralteten Artikel zu stecken! Es wäre schön, wenn Du Lust hast noch weiter daran zu feilen. Gruß --grim (Diskussion) 17:48, 8. Dez. 2020 (CET)
@Grim: Danke für die Rückmeldung.
  • Genügen die Belege jetzt? Die Kurzbeschreibungen der einzelnen Wirkstoffklassen - im Regelfall ein einzelner Satz - sind unbelegt, da hoffe ich mal auf die Qualität der verlinkten Hauptartikel. Ich hielte es auch nicht für sinnvoll da eine doppelstruktur die über diesen Satz hinausgeht vorzuhalten?
  • Schutz durch Behandlung: Absatz ergänzt.
  • Indikation: Könntest du das präzisieren? Der erste Satz lautet, nach einer kleinen Umstellung(um Beleg gekürzt):
„Die unter Federführung der DAIG gemeinsam mit der ÖAG und weiterer medizinischer Fachgesellschaften erarbeitete Deutsch-Österreichische Leitlinien zur antiretroviralen Therapie der HIV-1-Infektion der AWMF sieht den schellstmöglichen – binnen weniger Tage und Wochen nach einem positiven HIV-Test – Therapiebeginn, unabhängig von Immunstatus und Plasmaviruslast, vor.“
  • Das Bild... was du sagst stimmt (glaub ich...
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum