wikide.info

Suomen Pankki

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Bank von Finnland[1]
Suomen Pankki (finnisch)
Finlands Bank (schwedisch)
Logo-bof.png
Hauptsitz Helsinki
Gründung 1. März 1811
Gouverneur Olli Rehn
Land Finnland
Währung Euro
ISO 4217 EUR
Website

www.suomenpankki.fi/en

Vorgänger

Waihetus- Laina- ja Depositioni-Contorin

Nachfolger

Europäisches System der Zentralbanken (seit 1999)

Liste der Zentralbanken

Suomen Pankki (finnisch offizielle Übersetzung ‚Bank von Finnland‘, wörtlich ‚Finnische Bank‘; schwedisch Finlands Bank; englisch Bank of Finland) ist die Zentralbank von Finnland. Sie ist die viertälteste Zentralbank der Welt.

Die Bank von Finnland ist Mitglied des Europäischen Systems der Zentralbanken und verantwortlich für die Beschaffung, Regulierung und Herstellung der benötigten Zahlungsmittel in Finnland.

Filialen befinden sich in Vantaa, Kuopio, Tampere, Oulu und Turku.

Geschichte

Hauptgebäude der Bank von Finnland in Helsinki, errichtet 1876–1883 von Ludwig Bohnstedt

Am 1. März 1811 wurde im Großfürstentum Finnland in Turku, der damaligen Hauptstadt Finnlands, von Zar Alexander I. mit Waihetus- Laina- ja Depositioni-Contori (‚Wechsel-, Kredit- und Depositionskontor‘) die Vorgängerbank der finnischen Zentralbank gegründet. Im Jahre 1819 zog die Bank nach Helsinki um, und ihre zunächst wenig bedeutsamen Aufgaben wurden nach und nach erweitert. So erhielt sie 1840 das Recht zur Ausgabe von Banknoten, und 1865 wurde ihr die Kontrolle über die vom Rubel gelöste Finnische Mark übertragen. Im Jahre 1999 führte Finnland den Euro als offizielles Zahlungsmittel ein, und die Finnische Mark wurde abgeschafft.

Organisation

Laut Verfassung der Republik Finnland wird die Tätigkeit der Bank von Finnland vom Parlament garantiert und beaufsichtigt. Ein neunköpfiger, vom Parlament eingesetzter Bankausschuss überwacht die Tätigkeit der Bank. Für die Betreuung aller der Bank obliegenden Aufgaben ist das Direktorium (englischsprachige Entsprechung: Board of Directors) verantwortlich.

An der Spitze des Direktoriums steht der auf Vortrag des Bankausschusses vom finnischen Präsidenten ernannte Gouverneur. Die übrigen Mitglieder des Direktoriums werden direkt vom Bankausschuss ernannt. Die Amtsperiode des Gouverneurs beträgt sieben Jahre, die der Mitglieder des Direktoriums fünf Jahre.[2]

In Verbindung mit der Bank agiert die selbständige Finanzaufsichtsbehörde Finanssivalvonta (FIN-FSA), die die Finanzmärkte überwacht.[2]

Mitglieder des Direktoriums[3]

  • Olli Rehn, Gouverneur und Chairman of the Board (seit 12. Juli 2018)
  • Marja Nykänen, Vizegouverneurin (seit 1. Februar 2017)
  • Tuomas Välimäki, Vorstandsmitglied (seit 12. Juli 2018)

Weblinks

Commons: Bank of Finland – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Bank von Finnland 2010. Suomen Pankki (Bank von Finnland), Helsinki 2010, ISBN 978-952-462-583-8 (PDF).
  2. a b Stellung und Organisation der Bank von Finnland. In: Bank von Finnland 2010. Suomen Pankki (Bank von Finnland), Helsinki 2010, ISBN 978-952-462-583-8, S. 15 (PDF).
  3. Board. Website der Suomen Pankki, abgerufen am 14. April 2020 (englisch).

Koordinaten: 60° 10′ 16,67″ N, 24° 57′ 8,94″ O

Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum