wikide.info

Schuschi (Provinz)

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Lage Schuschis in der Republik Arzach

Schuschi (armenisch Շուշի) ist eine Provinz der international nicht anerkannten Republik Arzach. Sie umfasst neben ihrer Hauptstadt Schuschi größtenteils westlich der Stadt gelegene Gebiete.

Geschichte

Die Provinz wurde nach der Unabhängigkeitserklärung Bergkarabachs 1991 im Bergkarabachkonflikt aus dem aserbaidschanischen Bezirk Şuşa gebildet. Nachdem im Krieg bis 1994 der benachbarte Bezirk Laçın besetzt wurde, ging ein Teil dieses Bezirks in der Provinz Schuschi auf. Aserbaidschan erkannte weder die Unabhängigkeit der Republik Arzach an, noch die Umstrukturierung der Verwaltungseinheiten. Seit dem Krieg um Bergkarabach 2020 wurde ein Teil der Provinz im Süden einschließlich der Provinzhauptstadt von Aserbaidschan erobert. Im Zuge des anschließenden Waffenstillstandsabkommens wurde auch das Gebiet des Bezirks Laçın an Aserbaidschan zurückgegeben.

Geografie

Die Provinz hat nach Angaben der Republik Arzach eine Fläche von 382 km² und hatte 2015 etwa 5.400 Einwohner, davon 4.200 in der Hauptstadt und 1.200 auf dem Land.[1] Die Provinz liegt im Karabachgebirge, dessen höchster Gipfel Mets Kirs mit 2.724 m in der Provinz liegt. Der wichtigste Fluss ist der in der Provinz entspringende Karkar.

Die Fernstraße von Goris nach Stepanakert führt vom Latschin-Korridor nach Bergkarabach kommend durch die Provinz. Durch die Besetzung einiger Gebiete, insbesondere der Stadt Schuschi, durch Aserbaidschan ,ist sie für Armenier nur eingeschränkt und meist in Konvois unter Schutz russischer Truppen passierbar.

Ortschaften

Folgende Gemeinden sind Teil der Provinz. Die kursiv geschriebenen stehen seit November 2020 unter aserbaidschanischer Kontrolle und sind nicht mehr Teil der Provinz.

Armenischer Name in armenischer Schrift Aserbaidschanischer Name Einwohner nach Zensus 2005[2]
Schuschi Շուշի Şuşa 3.191
Eghzahogh 132
Kanach Tala 9
Tasy Werst 15
Lisagor 88
Hinschen 176
Mets Schen 92
Karin Tak Քարինտակ Daşaltı 588
Kirsawan Քիրսավան Köhnəkənd 33

Einzelnachweise

  1. Nagorno Karabakh in Figures, Statistical Booklet. NATIONAL STATISTICAL SERVICE OF THE NAGORNO KARABAKH REPUBLIC, 2015. S. 12.
  2. Results of 2005 census of the Nagorno-Karabakh Republic (PDF, englisch, abgerufen am 23. April 2008; 131 kB)

Koordinaten: 39° 42′ N, 46° 42′ O

Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum