wikide.info

Sa’ar-4.5-Klasse

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Flagge
Sa’ar-4.5-Klasse
INS Kidon, 2012
INS Kidon, 2012
Übersicht
Typ Schnellboot
Bauwerft

Israel Shipyards, Haifa

Indienststellung 1981
Technische Daten
Länge

61,7 Meter

Breite

7,62 Meter

Tiefgang

2,8 Meter

Besatzung

53

Antrieb

4 Dieselmotoren MTU 16V 956 TB91 V16, jeweils 3000 kW (4000 PS)

Geschwindigkeit

>34 kn (≈63 km/h)

Die Sa’ar-4.5-Klasse (hebräisch: סער, deutsch: Sturm) ist eine Schnellbootklasse der israelischen Marine und eine Weiterentwicklung der Sa’ar-4-Klasse. Sie wurde in zwei verschiedenen Unterklassen gebaut und besteht aus zehn Booten, die alle für die israelische Marine gebaut wurden.

Aliya-Unterklasse

Geschichte

INS Aliya,1985
INS Geula, 1982

Die beiden Boote der Aliya-Unterklasse waren die INS Aliya und die INS Geula. Der auffallendste Unterschied zu der Hetz-Unterklasse ist die Ausrüstung mit einem Hubschrauberlandeplatz am Heck des Schiffes. Dadurch konnten die Schiffe bis zu zwei Hubschrauber transportieren, gewöhnlich Bell 206, McDonnell Douglas MD 500, Eurocopter HH-65 oder zuletzt den Eurocopter AS565 Panther. Die Schiffe der Aliya-Unterklasse sind die kleinsten Kriegsschiffe mit einem Hubschrauberlandeplatz und einem Hangar.

Beide Boote wurden 1980 gebaut und in Dienst gestellt.

Im August 1984 wurden die INS Aliya und die INS Geula bei einem Einsatz in dem palästinensischen Flüchtlingslager Nahr al-Bared im Norden des Libanon eingesetzt. Vier Hubschrauber vom Typ McDonnell Douglas MD 500, zwei von jedem Schiff griffen erfolgreich terroristische Ziele an. Ein ähnlicher Einsatz folgte im Juli 1985 im gleichem Flüchtlingslager.

Im Januar 2004 wurden beide Boote an die mexikanische Marine verkauft. Am 23. August 2004 wurden sie von Mexiko unter den Namen ARM Huracan und ARM Tormenta in Dienst gestellt.

Bewaffnung

Hetz-Unterklasse

Geschichte

INS Sufa

Der ursprüngliche Plan sah den Bau von drei Schiffen vor. 1981 und 1982 wurden die ersten beiden Schiffe in Dienst gestellt, der Bau des dritten wurde 1984 aus Geldmangel zunächst eingestellt und erst 1990 wieder aufgenommen. 1997 und 1998 wurden drei Schiffe der Sa’ar-4-Klasse zerlegt und aus Einzelteilen drei weitere Schiffe der neuen Klasse gebaut. Zwei weitere, verbesserte Schiffe, wurden 2002 und 2003 in Dienst genommen, wodurch sich die Anzahl auf acht erhöhte.

Einheiten

Name Indienststellung Dienstende Verbleib
INS Romach 1981
INS Keshet 1982
INS Nirit 1991
INS Kidon 1997
INS Tarshish 1997
INS Yaffo 1998
INS Herev 2002
INS Sufa 2003

Bewaffnung

Da die Hetz-Unterklasse nicht über Einrichtung für Hubschrauber verfügen, ist mehr Platz für Waffensysteme vorhanden. Die Bewaffnung orientiert sich an der für die Sa’ar-4-Klasse.

oder bis zu 32 Barak-1-Flugabwehrraketen

Siehe auch

Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum