wikide.info

Joanna Beata Michlic

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Joanna Beata Michlic, auch Joanna Michlic-Coren (* in Łódź, Polen) ist eine polnische Historikerin, die sich mit der Geschichte der Juden in Polen und dem Holocaust beschäftigt.[1][2][3]

Leben

Michlic erhielt ihr Licencjat an der Universität Łódź und ihren Master an der Universität London.[1] Michlic promovierte im Jahr 2000 an der Universität London mit einer Arbeit zum Thema Ethnic nationalism and the myth of the threatening other: the case of Poland and perceptions of its Jewish minority from the late nineteenth century to the modern period.[4] Seit 2007 war Michlic Professor für Holocaust-Studien und Ethik an der Lehigh University in Bethlehem (Pennsylvania), USA.[1] Ab 2008 arbeitete Michlic am Hadassah-Brandeis Institut der Brandeis University in Waltham (Massachusetts), USA. Sie gründete dort das Projekt Familien, Kinder und der Holocaust.[2] 2013 wechselte sie zur University of Bristol in England.

Michlic lehrt am Leo Baeck College in London.[2][5] Sie ist Honorary Senior Research Associate am UCL-Zentrum für Studien zu kollektiver Gewalt, Holocaust und Völkermord und Honorary Senior Associate an der UCL School of Slavonic and East European Studies in London.[5]

Awards und Fellowships

Michlic erhielt

Michlics Vorschlag für einen Workshop zum Thema “Representations of Polish Rescuers of Jews in a Comparative Perspective: Lessons from the Holocaust for Contemporary Europe” wurde für das Sommer-Workshop-Programm des Global Education Outreach Program (GEOP) angenommen. Dieses Programm findet im Museum der Geschichte der polnischen Juden in Warschau statt. Es nehmen Wissenschaftler aus Polen, der USA, Deutschland und Litauen teil.[3]

Forschungsschwerpunkt

Michlics Forschungsschwerpunkt ist der polnische Antisemitismus vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg.[1][2][3]

Werke

  • Jewish families in Europe, 1939-present: history, representation, and memory, zusammen mit Sylvia Barack Fishman, BRANDEIS UNIV PR, 2017, ISBN 978-1512600094
  • Obcy jako zagrożenie: Obraz Żyda w Polsce od roku 1880 do czasów obecnych, Żydowski Instytut Historyczny im. Emsanuela Ringelbluma, 2015, ISBN 978-8361850632
  • Bringing the Dark Past to Light: The Reception of the Holocaust in Postcommunist Europe, zusammen mit John-Paul Himka, UNIV OF NEBRASKA PR, 2013, ISBN 978-0803225442
  • Jewish children in Nazi-occupied Poland, Jerusalem: Yad Vashem, 2008
  • Poland's Threatening Other: The Image of the Jew from 1880 to the Present, Univ. of Nebraska Pr., 2006, ISBN 978-0803232402
  • Coming to terms with the "dark past": the Polish debate about the Jedwabne massacre, Hebrew University of Jerusalem, 2002, OCLC 51731173, online
  • Ethnic nationalism and the myth of the threatening other : the case of Poland and perceptions of its Jewish minority from the late Nineteenth Century to the Modern Period, University of London, 2000, OCLC 556930462

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d Laurence Weinbaum on Poland’s Threatening Other: The Image of the Jew from 1880 to the Present, by Joanna Beata Michlic bei jcpa.org. Abgerufen am 12. Dezember 2019.
  2. a b c d Author and Historian Joanna Beata Michlic to Brooklyn College Students: “The Study of Holocaust Survivors Can Constitute a Template for Comparative Studies of Other Victims of Genocide.” bei brooklyn.cuny.edu. Abgerufen am 12. Dezember 2019.
  3. a b c Dr Joanna Beata Michlic bei ucl.ac.uk. Abgerufen am 12. Dezember 2019.
  4. Ethnic nationalism and the myth of the threatening other: the case of Poland and perceptions of its Jewish minority from the late nineteenth century to the modern period bei discovery.ucl.ac.uk. Abgerufen am 12. Dezember 2019.
  5. a b Eastern Europe’s Difficulty with Holocaust History bei blogs.brandeis.edu. Abgerufen am 12. Dezember 2019.
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum