wikide.info

Holger Draber

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Holger Draber (* 1968 oder 1969)[1] ist ein Brigadegeneral des Heeres der Bundeswehr und seit Juni 2020 Unterabteilungsleiter Planung II im Bundesministerium der Verteidigung.

Militärische Laufbahn

Draber trat 1987 in die Bundeswehr ein und wurde zum Offizier der Instandsetzungstruppe ausgebildet. An der Universität der Bundeswehr Hamburg studierte er Maschinenbau[1] und besuchte den Nationalen Generalstabslehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, wo er zum Offizier im Generalstabsdienst ausgebildet wurde.[2]

Draber war Referent für internationale Rüstungskooperation im damaligen Führungsstab des Heeres im Bundesministerium der Verteidigung.[2] Er war auch Adjutant eines Vier-Sterne-Generals im Allied Command Transformation der NATO in Norfork (Virginia) in den Vereinigten Staaten, bevor er von März 2010 bis Mai 2012, als Nachfolger von Oberstleutnant Jürgen Menner, Bataillonskommandeur des inzwischen aufgelösten Instandsetzungsbataillons 166 in der Rantzau-Kaserne in Boostedt wurde.[1][3] Anschließend wurde Draber persönlicher Referent des Abteilungsleiters Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung im Bundesministerium der Verteidigung und danach Leiter Logistik im Logistikzentrum der Bundeswehr in Wilhelmshaven.[4]

Ab April 2018 war Draber Referatsleiter Planung I 1 im Bundesministerium der Verteidigung in Bonn im Dienstgrad Oberst, bevor er im Juni 2020 Unterabteilungsleiter Planung II im Bundesministerium der Verteidigung wurde.[5] Auf diesem Dienstposten erhielt er die Beförderung zum Brigadegeneral.[6]

Privates

Draber kommt aus Wolfenbüttel, ist verheiratet und hat zwei Kinder.[1] Er ist Ehrenmitglied der Reservistenkameradschaft in Einfeld, einem Stadtteil von Neumünster.[6]

Einzelnachweise

  1. a b c d Wolfgang Klietz: Begrüßungsappell für die Soldaten aus dem Kosovo: Willkommen zu Hause. 100 Männer waren vier Monate im Einsatz. Oberstleutnant Holger Draber übernimmt das Kommando über das Instandsetzungsbataillon. In: Hamburger Abendblatt. 20. März 2010, abgerufen am 16. Januar 2021.
  2. a b Gesprächseinladung. (PDF) Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik, 14. November 2018, abgerufen am 16. Januar 2021.
  3. Neuer Chef beim Instandsetzungsbataillon 166. In: Holsteinischer Courier. 30. Mai 2012, abgerufen am 16. Januar 2021.
  4. Logistikzentrum spendete. Chancen für Kinder im Alltag e. V., 7. Februar 2018, abgerufen am 16. Januar 2021./
  5. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen – Juli 2020. In: bundeswehr.de. 1. Juli 2020, abgerufen am 16. Januar 2021.
  6. a b Thorsten Geil: Ein Bundeswehrgeneral für Neumünster. Kieler Nachrichten, 20. August 2020, abgerufen am 16. Januar 2021./
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum