wikide.info

Gjellestad-Schiff

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Gjellestad-Schiff ist ein archäologischer Fund aus der frühen Wikingerzeit (800–900 n. Chr.) im Weiler Gjellestad der Gemeinde Halden in der Provinz Viken im südöstlichen Norwegen. Es handelt sich um ein Schiffsgrab mit einem Wikingerschiff in unmittelbarer Nähe des Grabhügels Jellhaugen. Der Bestattungsplatz wurde 2018 bei geophysikalischen Bodenuntersuchungen entdeckt.

Lage und Beschreibung

Der nahe gelegene Grabhügel Jellhaugen

Die Überreste des Schiffes liegen auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche beim Weiler Gjellestad östlich der E6 nahe der Grenze zu Schweden. Ursprünglich befand sich über dem Schiffsgrab ein Grabhügel, der Ende des 19. Jahrhunderts durch die landwirtschaftlichen Nutzung eingeebnet wurde. Das Schiffsgrab befindet sich etwa 200 Meter nördlich des Grabhügels Jellhaugen, der auf die Zeit zwischen 400 und 600 datiert wird und nicht aus der Wikingerzeit stammt. Dieser Grabhügel mit neun Metern Höhe dominiert das flache Umland.

Die Stelle des Schiffsgrabes liegt heute etwa einen Kilometer vom Oslofjord entfernt. Da der Meeresspiegel zu Wikingerzeiten infolge der Landhebung Südskandinaviens etwa 4,5 Meter höher war, betrug die Entfernung zum offenen Meer damals etwa 650 Meter.

Die Schiffsreste deuten darauf hin, dass der Schiffsrumpf ursprünglich 23 bis 24 Meter lang und 4 m breit war. Vom Schiffskörper hat sich nur der hölzerne Kiel erhalten. Die Reste der hölzernen Schiffsplanken unterhalb der Wasserlinie sind als Bodenverfärbungen erhalten geblieben.

Forschungsgeschichte

2017 beabsichtigte ein Landwirt auf seinem Acker unmittelbar neben dem prähistorischen Grabhügel des Jellhaugen Entwässerungsgräben zu ziehen. Da in dem Bereich weitere Funde zu erwarten waren, nahmen Archäologen ab dem Frühjahr 2018 geophysikalische Untersuchungen vor. Dabei entdeckten sie mittels Georadar das Schiffsgrab in einem eingeebneten Grabhügel sowie weitere eingeebneten Grabhügel, die bis dahin nicht bekannt waren. Außerdem fanden sich Pfostengruben von vier Langhäusern mit bis zu 40 Meter Länge.[1] Die Entdeckungen wurden der Öffentlichkeit am 15. Oktober bekannt gegeben.

2019 kam es zu einer kleineren Testgrabung am Schiffskörper. Sie ergab, dass nur noch der Kiel des Schiffes erhalten war, der unter Pilzbefall litt. Zur Rettung des Fundes plädierten die Forscher für eine baldige Ausgrabung des gesamten Schiffs.[2] Dafür änderte die norwegische Regierung nachträglich ihren Haushaltsplan und stellte 15,6 Mio. Norwegische Kronen zur Verfügung.[3]

2020 erfolgte eine mehrmonatige Ausgrabung des Schiffs[4], die seit der Freilegung des Oseberg-Schiffs 1904 nach über 100 Jahren die erste archäologische Untersuchung eines Wikingerschiffs war.[5] Laut dem norwegischen Umweltminister Sveinung Rotevatn, der bei der Ausgrabung von 2020 den ersten Spatenstich vorgenommen hatte, kommt der Entdeckung eine nationale und internationale Bedeutung zu.

Fundstücke

Im Schiffsinneren wurden 8000 Fundstücke geborgen. Hauptsächlich handelt es sich um Eisenfragmente. Darüber hinaus fanden sich Skelettreste eines großen Tieres.[6] Menschliche Knochen wurden bisher nicht gefunden.

Eine dendrochronologische Untersuchung des hölzernen Kiels ergab, dass der dafür verwendete Baum nach dem Jahr 732 gefällt wurde. Das bedeutet, dass das Schiff etwa in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts bis zum Anfang des 9. Jahrhunderts erbaut wurde.

Siehe auch

Literatur

  • Lars Gustavsen, Per Erik Gjesvold, Sigrid Mannsåker Gundersen, Alois Hinterleitner, Erich Nau, Knut Paasche: Gjellestad: a newly discovered „central place“ in south-east Norway in: Antiquity vom 11. November 2020 (https://doi.org/10.15184/aqy.2020.39)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hva var det i det store huset ved vikinggraven på Gjellestad? bei forskning.no vom 12. November 2020
  2. Gjellestadskipet er trolig fra tidlig vikingtid – og angrepet av sopp bei NRK vom 17. Januar 2020
  3. Derfor mener arkeologene at Gjellestad-skipet må graves ut snart' bei forskning.no vom 19. Mai 2020
  4. Utgravningen av Gjellestadskipet er i gang bei forskning.no vom 26. Juni 2020
  5. Ausgrabung von Wikingerschiff begonnen bei ORF vom 27. Juni 2020
  6. Gjellestadskipet: Har funnet treverk som kan løftes ut bei NRK vom 3. Dezember 2020

Koordinaten: 59° 8′ 55,1″ N, 11° 15′ 0,9″ O

Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum