wikide.info

Claude Allen Porter Turner

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Claude Allen Porter Turner (* 4. Juli 1869 in Lincoln (Rhode Island); † 10. Januar 1955 in Columbus (Ohio)) war ein US-amerikanischer Bauingenieur und Konstrukteur einiger bedeutender Bauwerke in den drei US-Bundesstaaten Iowa, Minnesota und Wisconsin im mittleren Westen der USA.

Wirken

Pilzdecke (Flachdeckenträgersystem) im Lagerhaus Giesshübel in Zürich

Turner nahm an der Lehigh University in Bethlehem (Pennsylvania) das Studium der Ingenieurwissenschaften auf, das er 1890 erfolgreich abschloss.

Nach seinem Studium arbeitete er für verschiedene Unternehmen im Osten der Vereinigten Staaten, bevor er 1897 nach Minneapolis (Minnesota) wechselte und dort 1901 eine eigene Firma gründete. Am 11. Juni 1907 erhielt er ein Patent für ein von ihm entwickeltes innovatives, Flachdeckenträgersystem auf der Basis von Stahlbeton, genannt Turner-System[1], in den deutschsprachigen Ländern unter dem Namen Pilzdecke bekannt. Obwohl dieses Patent 1915 und 1916 zugunsten eines ähnlichen Patents des amerikanischen Ingenieurs O. W. Norcross ungültig wurde, verfügte Turner über ausländische Patente wie zum Beispiel auch bei Hugh Ralston Crawford (1876–1954) in Australien. Insgesamt ließ sich Turner während seiner Schaffensperiode rund 30 Patente lizenzieren.

Auswahl der bedeutendsten Bauwerke an denen Turner beteiligt war:

Turner verhalf dem Stahlbeton in den USA im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts endgültig zum Durchbruch. In seinem Alterswerk befasste er sich mit Fragen der Naturphilosophie, insbesondere den naturphilosophischen Grundlagen der Festigkeitslehre in Gestalt der Elastizitätstheorie, der Physik, der Chemie und der Kosmologie.

Werke

  • Concrete Steel Construction. Part 1. Minneapolis: Farnham Printing and Stationary Company 1909.
  • Elasticity and strength of materials used in engineering construction, Section 1–3. Minneapolis 1922–1923.
  • Natural philosophy of the science of physics: chemistry and engineering, Columbus/Ohio 1947.
  • Thermal mechanics of reaction and chemical combination, developing the energy if invisable atoms and molecules in elastic resistance and chemical combination, Columbus/Ohio 1949.
  • Thermal energy of heat vibration ist the cause of elastic and chemical reactions coordinating the physical properties of the elements, Columbus/Ohio 1950.
  • A research in natural phenomena of physics and engineering, chemistry and cosmology, Columbus/Ohio 1951.

Weblinks

Nachweise

  1. Karl-Eugen Kurrer: The History of the Theory of Structures. Searching for Equilibrium, Ernst & Sohn 2018, S. 709, ISBN 978-3-433-03229-9
  2. History. About the Marshall Building, abgerufen am 22. Juli 2020 (englisch).
  3. Dario A. Gasparini: Contributions of C. A. P. Turner to Development of Reinforced Concrete Flat Slabs 1905–1909. Journal of Structural Engineering, abgerufen am 22. Juli 2020 (englisch).
  4. Gardner, Denis P.: Minnesota Treasures: Stories Behind the State’s Historic Places, Minnesota Historical Society, 2004, S. 109–110, (englisch) ISBN 0-87351-471-8
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum