wikide.info

Bohrständer

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ein Bohrständer ist eine Vorschubeinrichtung mit einer Aufnahme für eine Handbohrmaschine, die es gestattet, den Bohrer in das Werkstück zu führen.

Bohrständer mit Magnetfuß

Die erhältlichen Ausführungen reichen von einfachen federbelasteten Bohrhilfen über Heimwerker-Produkte mit Handhebel bis hin zu industriellen Bohrständern mit Magnetfuß zum Bohren in Stahl. Damit ermöglichen Bohrständer einen präzise geführten oder sogar stationären Einsatz der Handbohrmaschine und verleihen ihr näherungsweise den Funktionsumfang einer einfachen Tisch- oder Magnetbohrmaschine. Die gängigste Aufnahme für die Handbohrmaschine bildet bei hebelbetätigten Bohrständern der 43-mm-Eurospannhals, mit dem praktisch alle netzbetriebenen Handbohrmaschinen, aber nur die wenigsten Akkuschrauber ausgestattet sind. Viele federbelastete Bohrhilfen umgehen dieses Problem durch Verwendung eines integrierten Bohrfutters auf einer eigenen Welle.

Funktionen

  • Der gewünschte Bohrwinkel lässt sich einfach und mit erhöhter Wiederholgenauigkeit einhalten;
  • Das Werkstück lässt sich per Hand fixieren oder mit Spannmitteln aufspannen;
  • Der Bohrtiefen-Anschlag gestattet präzise Sackloch-Bohrungen;
  • Mit Werkstück-Anschlägen oder weiterem Zubehör wie Kreuztischen lässt sich die Effizienz nochmals steigern;
  • Eine Hebelmechanik verringert die nötige Handkraft.
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum