wikide.info

Bin Air

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
BinAir Aero Service GmbH[1]
Fairchild SA227-AC Metro III der Bin Air
IATA-Code:
ICAO-Code: BID
Rufzeichen: BINAIR
Gründung: 1996
Sitz: München, DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen: Flughafen München
Unternehmensform: GmbH
Leitung: Eugen Pansow
Flottenstärke: 10
Ziele: national und internationtal
Website: www.binair.eu

Bin Air ist eine deutsche Charterfluggesellschaft mit Sitz in München und Basis auf dem Flughafen München.

Unternehmen

Bin Air wurde 1996 gegründet und führt sowohl Passagiercharter- als auch Frachtflüge durch. Zwischen Oktober 2018 und Dezember 2020 führte Bin Air keine Flüge durch, da die Lizenz entzogen wurde.[2] Im Dezember 2020 wurde das Air Operator Certificate nach zwei Jahren wieder erteilt.[3]

Flotte

Im Dezember 2020 bestand die Flotte der Bin Air aus zehn Flugzeugen:[4][5]


Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[6]
Fairchild SA227-AC Metro III 03
Fairchild SA227-DC Metro 23 03
Fairchild SA227-AT 03
Fairchild SA227-TT 01 06
Gesamt 10

Ehemalige Flotte

Zwischenfälle

  • Am 7. März 2013 war ein Bin Air-Metroliner für die Sperrung der Hauptpiste des Flughafens Dublin für etwa 35 Minuten verantwortlich, als das nach vorne einfahrende Bugrad während der Landung zusammenbrach. Beide Besatzungsmitglieder blieben hierbei unverletzt.[8]

Siehe auch

Weblinks

Commons: BinAir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Luftfahrt-BundesamtListe der vom Luftfahrt-Bundesamt genehmigten Luftfahrtunternehmen abgerufen am 11. Oktober 2015
  2. Germany's BinAir suspends flight operations. ch-aviation, 2. November 2018.
  3. Germany's BinAir regains AOC. In: ch-aviation. 25. Dezember 2020, abgerufen am 28. Dezember 2020.
  4. airframes.org – BID Fleet (englisch), abgerufen am 30. Dezember 2020
  5. Deutsche Charterairline Bin Air darf wieder abheben. In: aerotelegraph.com. 30. Dezember 2020, abgerufen am 30. Dezember 2020.
  6. binair.eu – Flugzeug, abgerufen am 21. Februar 2017.
  7. @1@2Vorlage:Toter Link/www.flughafen-stuttgart.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  8. Dublin Airport reopens after plane's landing gear fails; 2nd snafu for German carrier BinAir. In: timescolonist.com. 7. März 2013, abgerufen am 22. Oktober 2020 (englisch).
Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum