wikide.info

Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Baukunstarchiv NRW, ehemaliges Museum am Ostwall

Das A:AI Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW, kurz Baukunstarchiv NRW, ist ein Architekturmuseum in Dortmund.

Geschichte

Das Baukunstarchiv NRW wurde 1995 von der TU Dortmund als regionale Sammlung für Architekten- und Ingenieursnachlässe des Großraums Nordrhein-Westfalen gegründet. Die Betreuung erfolgte durch den Lehrstuhl Geschichte und Theorie der Architektur (GTA) an der Fakultät Bauwesen.

Im Jahr 2018 wurden die Bestände des A:AI dem neu gegründeten Baukunstarchiv NRW im Gebäude des ehemaligen Ostwallmuseums übertragen. Die Eröffnungsausstellung mit einer Auswahl der Bestände fand von November 2018 bis Februar 2019 statt.

Das A:AI ist Mitglied der International Confederation of Architectural Museums sowie der Föderation deutschsprachiger Architektursammlungen.

Nachlässe

Das A:AI verfügt über einen bedeutenden Planbestand von etwa 30.000 Plänen aus der Zeit von 1890 bis 1960. Einen Sonderfall stellt der Nachlass der Gutehoffnungshütte Abt. Brückenbau in Oberhausen dar; dieser wurde in Kooperation mit dem Rheinischen Industriemuseum übernommen.

Architekten

Der Bestand enthält Archivalien unter anderem von folgenden Architekten:

Unternehmen

Weblinks

Koordinaten: 51° 30′ 47,1″ N, 7° 28′ 20,1″ O

Was ist wikide.info Wiki ist die Hauptinformationsquelle im Internet. Es steht jedem Benutzer offen. Ein Wiki ist eine öffentliche und mehrsprachige Bibliothek.

Die Basis dieser Seite ist auf Wikipedia. Text verfügbar unter CC BY-SA 3.0 Unported License.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation, Inc., einer gemeinnützigen Organisation. wikide.info ist ein unabhängiges Unternehmen und nicht mit der Wikimedia Foundation verbunden.

E-mail: ivanovalik@yahoo.com
Datenschutzrichtlinie      Terms of Use      Wikipedia:Impressum